Suche
Suche Menü

Spielbox – Kooperation zwischen dem Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg und der von Raesfeldschen Armenstiftung

Der Bei­rat der Stif­tung hat­te einen gro­ßen Traum: die Anschaf­fung eines „Spen­dent­rich­ters“.  Wir woll­ten ihn an öffent­li­chen Plät­zen auf­stel­len. Er soll­te dazu ani­mie­ren  Mün­zen spie­le­risch zum Ein­satz zu brin­gen. Jede Mün­ze zählt und unter­stützt uns in unse­rem Anlie­gen allen Bür­gern Bil­dung zu ermög­li­chen. Das Richard-von-Weiz­sä­cker Berufs­kol­leg Lüding­hau­sen hat­te sich mit sei­nen Schü­lern der Klas­se MT61H (Aus­bil­dung zum Metall­bau­er bzw. zum Kon­struk­ti­ons­me­cha­ni­ker im Metall­hand­werk) bereit erklärt, im Rah­men einer Pro­jekt­ar­beit, einen „Spen­dent­rich­ter“ für uns zu bau­en, wor­über wir uns sehr gefreut haben. Am 31.01.2019 wur­den die ent­wor­fe­nen Model­le dem Bei­rat in der Fami­li­en­bil­dungs­stät­te vor­ge­stellt von den Schü­lern: Micha­el Dede­richs, Kai Dre­scher, Niko­lai Iva­nin, Sebas­ti­an Koos, Dani­el Kreuz­nacht, Tobi­as Michels, Den­nis Öchsl, Maxi­mi­li­an Rohe, Mar­vin Rose, Sascha Schmidt, Dani­el Wewers, Luca Wihan mit ihren Leh­rern Fre­de­rik Schau­be und Oli­ver Stüwe.

Ein Modell wur­de aus­ge­wählt und von allen Schü­lern gemein­sam gebaut. Ent­stan­den war eine Spiel­box, die zum „Zocken“ ein­lädt, einen hohen Spiel­an­reiz bie­tet. Ziel ist es Mün­zen in einen Bas­ket­ball­korb zu schie­ßen. Eine tol­le Idee und wun­der­schö­ne Umset­zung. An der fei­er­li­chen Über­ga­be am 14.06.2019 in der Fami­li­en­bil­dungs­stät­te nah­men neben den Schü­lern, Leh­rern und dem Bei­rat der Stif­tung auch Bür­ger­meis­ter Richard Borg­mann, die Schul­lei­tung, die IHK und Aus­bil­dungs­be­trie­be teil. Ein ganz herz­li­ches Dan­ke­schön für den Bau der tol­len Spiel­box und den enga­gier­ten Ein­satz der Schü­ler und Leh­rer. Die Spiel­box wur­de nach der offi­zi­el­len Über­ga­be direkt aus­pro­biert.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.